Tierhomöopathie Miasmen – Nosoden u. Säuren   € 198,00

Start: Jederzeit!

Lerne, wann und wo du willst:

Mobil mit smarthphone oder tablet, auf deinem PC oder laptop.
Die Seiten sind für dich 12 Monate lang freigeschaltet.

Begleitend hast du 2x monatlich 1x Samstags und 1x Donnerstags die Möglichkeit an live meetings teilzunehmen. Du kannst alle deine Fragen stellen, die dir im Selbstlernstudium begegnen.

Dozentin:

Mein Name ist Peggy Schmah, ich bin  Heilpraktiker-Homöopathin, Tierhomöopathin und in in eigener Praxis seit 25 Jahren tätig.
Meine Wurzeln liegen in der prozessorientierten Homöopathie und es ist mir ein Bedürfnis den Unterricht lebendig und erkenntnisreich zu gestalten.

Seit 2007 leite ich Aus- und Fortbildungen für Tierhomöopathen.

Für wen ist der Kurs geeignet:

Interessierte Tierhalter, angehende Tierhomöopathen, Tiertherapeuten und Tiermediziner. Eine tiermedizinische Vorbildung ist sinnvoll, aber nicht Bedingung zur Teilnahme am Kurs.

Themen:

Damit die Miasmen und die AMB der Nosoden für dich einprägsam werden,  möchte ich immer möglichst viele Sinne ansprechen.
Der Zugang zu den einzelnen Themen wird einfacher, wenn dich innere Bilder berühren. Hierzu bediene ich mich verschiedener Medien wie

  • Bilder, Symbole und Analogien
  • Märchen und Mythen mit archetypischen Kräften
  • Filme, Bücher, Persönlichkeiten
  • Zeitreisen in verschiedene Epochen  –  „Das gesellschaftliche Bewusstsein erschafft die Seuche“
  • und natürlich die Frage – wie sehen die Arzneimittelbilder beim Tier aus? Fallgeschichten ergänzen diesen Blick.

Sich dem Lösungspotenzial jeder homöopathischen Arznei anzunähern, ist auch eine Möglichkeit des Lernens.

Du kannst dir die einzelnen Skripte  herunterladen, ebenso wie weitere Hilfen zum Vertiefen des Erlernten.

Aus dem Inhalt:  Das ist ein superspannendes Thema, die Miasmen und ihre Nosoden: Wir betrachten verschiedene Modelle,  jedoch müssen wir vor allem beim Tier jene Methodik nutzen, die für uns praktikabel ist. Beim Tier kennen wir beispielsweise selten die Elterntiere und deren Krankheiten, sodass wir uns nicht auf  ererbte Themen verlassen können. Dafür  sind die Tiere so freundlich, meist klare Körperzeichen zu entwickeln, mit denen wir gut arbeiten können.

Hahnemann kannte erkannte drei Hauptmiasmen: Die Psora, die Sykose und die Syphilinie. Heute haben wir noch mehr chronische Geschehen und Zustände, die  miteinander vermischt sind. Folgendes siebenteiliges Modell hat sich für mich in der Praxis bewährt. Die Hauptmiasmen bleiben, es wurden jedoch Zwischenstufen hinzugefügt:

  • Psora
  • Scrophulose
  • Tuberkulinie
  • Sykose
  • Parasitose
  • Carcinogenie
  • Syphilinie

Die HAUPTNOSODEN, die in der miasmatischen Behandlung unverzichtbar sind:

  • Psorinum, die Krätzenosode
  • Medhorrhinum, die Trippernosode
  • Luesinum, die Syphilis-Nosode
  • Carcinosinum, die Krebsnosode
  • Tuberkulinum, oder Bacillinum

Hier finden auch die wichtigesten Säuren Ihren Platz, mit deren Hilfe gelangen wir leichter von  einer miasmatischen Ebene zur nächsten:

Voraussetzung:

Auch wenn es in meinen Kursen um die Anwendung beim Tier geht, sind homöopathische Grundlagen hier wirklich nötig.  Falls du dein Wissen vertiefen möchtest, oder du dir eine komplette Ausbildung zusammenstellst,  empfehle ich dir den Einführungskurs von punctumsaliens Einführungskurs 

Teilnahme

Muss ein live meeting wegen Krankheit von mir abgesagt werden, wird ein Ersatztermin gestellt. Hast du weitere Fragen zum Inhalt oder Ablauf des Kurses, schreibe mir! info@mensch-tier.de

Ich freu mich auf Dich! 

Melde Dich jetzt zu meinem Newsletter an!

Melde Dich jetzt zu meinem Newsletter an!

Du erhältst ca. 4x pro Jahr Informationen zu aktuellen Seminaren und Angeboten. Jede E-Mail enthält einen Link, mit dem Du Dich wieder abmelden kannst..

* erforderlich

You have Successfully Subscribed!