Peggy Schmah 08237 789090

    Puzzlestein in der systemischen Aufstellung Mensch-Tier

    Systemisches Stellen für Mensch und Tier

    Als Tierhomöopathen geben wir dem Vierbeiner mit unserer homöopathischen Gabe einen Impuls, der im gesamten System "Familie" wirkt. Das gesamte Bildnis, das Auftreten der Gruppe mit seinen Beziehungen untereinander kann sich verändern.

    Dabei geht es nicht um das "Verändern" als eigenständige Dynamik, sondern in erster Linie um das Sichtbarmachen, das Erkennen. Ein Prozess, der die gesamte Gruppe zu einer gesünderen Lösung führen kann. Vergessen wir dabei nicht, dass alle Krankheitssymptome die bis dahin bestmögliche Entlastung für den Organismus darstellten! Die Intelligenz des gesamten Gefüges dazu anzuregen, immer gesündere Ausdrucksformen zu leben, gehört meinem Verständnis nach, zur Aufgabe des systemisch denkenden Therapeuten.

    Als Werkzeug auf diesem Weg des "Sichtbarmachens" für den Tierhalter selbst, hat sich die Aufstellungsarbeit bewährt.

    Beides kombiniert, stellt eine wirkungsvolle Unterstützung der Familie dar, um alle Beteiligten auf ihrem individuellen Weg zu begleiten.

    Die Aufstellung kann in Einzelarbeit mit materiellen Symbolen, Gegenständen ebenso geschehen, wie in der Gruppe mit zweibeinigen Stellvertretern. Zweites ist meiner Erfahrung nach sinnvoller, da "lebendiger" und so dem Leben "ähnlicher".

    Überraschenderweise nehmen wir dabei als Stellvertreter wahr, wie sich die uns zugedachte "Rolle" im aufgestellten Feld anfühlt. Manchmal gibt es ganz neue uns bis dahin verborgene Informationen. Durch Bewegung und Umstellungen in der Gruppe erreichen wir eine gesündere Lösung im Beziehungsgeflecht zwischen Mensch und Tier, die dann auch zuhause in der Familie wirken kann. Die Aufstellungen können auch bei Ihnen vorort stattfinden. Termine erfragen Sie bitte telefonisch.